Bedingungslose Liebe

Zum 23.09.2017 - dem Erscheinen des Sonnenweibs - von URSULA HUNDEMER

Bedingungslose Liebe - was sie ist und was sie nicht ist

 

Die dargestellten Zusammenhänge und Hintergründe betreffen alle Menschen. Auch wenn Sie das evtl. jetzt noch anders empfinden mögen: Die Quelle dieser Informationen ist die bedingungslose Liebe!

 

Nur indem jemand etwas aufzeigt, kann Bewusstsein entstehen!

C. G. Jung

 

Die dargestellten Zusammenhänge betreffen jeden - und sie wirken heilsam! Es lohnt auch nicht, vor ihnen die Augen zu verschließen, denn es ist nicht ein böser, strafender, sich an den Menschen rächender alter Gott mit Bart, der Menschen die als schwierig oder schmerzhaft empfundenen Erfahrungen aufzwingt, und es ist auch keine Lösung, das Leid geduldig zu ertragen und sich einzubilden, das wäre der Freifahrtschein in den Himmel, sondern das, was schicksalhaft für Menschen anliegt, zu begreifen und zu lösen - da sie sonst in der Bequemlichkeit verharren, es aber hier auf der Erde darum geht, größere Bewusstheit zu erlangen. Menschen inkarnieren, um solche Fortschritte mit sich selbst zu machen und Altes, Überkommenes hinter sich lassen zu können, und so zur Entwicklung der ganzen Menschheit ihren persönlichen Beitrag zu leisten. Menschen WOLLEN ihre Altlasten entsorgen; nur ist dieses Wissen des Seelen-Selbst von Blockaden überlagert, wie auf der Seite: Unbewusstes dargestellt - so dass sich dieser inhärente Wunsch eines jeden oft nur schwer durchsetzen kann.

 

Dass bisher so wenige Menschen bereit waren, eigene Entwicklungsarbeit zu leisten, ist die Ursache dafür, dass das Chaos in der Welt weiter zuniahm. Menschen klinkten nicht nur unbewusst ins Massenbewusstsein ein, und wurden von ihm mit gesteuert, sondern jeder war auch Teil dieses Massenbewusstseins und trug zu ihm bei - eben so oder so.

 

Menschen sollten und könnten also dankbar sein für ihre sie wach machenden Erfahrungen, denn nur sie sind die Stufen ihrer Weiterentwicklung; an ihnen können wir reifen. Altes Karma dabei zu erkennen und zu entsorgen ist notwendig, um immer mehr in die Klarheit zu kommen; in ihm liegen 'Perlen der Erkenntnis' verborgen, die wiederum direkt mit der in der Seele mitgebrachten Aufgabe zu tun haben, ja sie erst ermöglichen!

Menschen können so ganz real erleben, wie wohltuend es ist, endlich diese Altlasten los zu werden, denn alle sind geführt aus dem Jenseits - ob sie das wissen und wollen, oder nicht. Das ist nun einmal die höhere Ordnung, und Menschen tun gut daran, sich ihr durch ihre bewusste vertikale Ausrichtung hinzugeben und ihr zu entsprechen.

 

Es geht also nicht um: "Kommst Du in meine Show - komme ich in Deine Show!" - sondern um seelischen Tiefgang.

 

Es ist die Verantwortung jedes einzelnen, aus der noch kulturüblichen Berechnung, was man denn zurück bekommt, und ob das die eigene Investition übersteigt, also ein Geschäft darstellt - in die Reinheit des Herzens zu gehen, die einfach das tut, was anliegt, getan zu werden. So wie die Goldmarie. Menschen ziehen durch ihre eigene Resonanz entweder die guten oder die bösen jenseitigen Kräfte an; es bleibt dem Menschen also nur, für seine Reinheit des Herzens zu sorgen, wenn er sich weiter statt zurück entwickeln will. Leben Menschen in der Reinheit des Herzens, so können sie selbst in allem, was geschieht, die bedingungslose Liebe erkennen - und ihr bewusst folgen.

 

Nur durch gelebte Erfahrungen können Menschen Erkenntnisse machen und nutzen; nur durch sie und deren Umsetzung verändern sich die Gehirnvernetzungen und Verbindungen zu den Energiekörpern derart, dass sie bleibend profitieren, und ohne alles im Kopf behalten zu müssen, was sowieso unmöglich wäre. Lediglich durch Anlesen oder Auswendiglernen von Wissen oder Weisheiten ist dies also nicht zu erreichen. Die Anhängerschaft an einen Guru führt dazu, dass man irgendwann "zu seinen Füßen" sitzt um dort zu verbleiben - denn auch das ist immer noch Identifikation. Wenn der Guru im Herzen wohnt, ist der Platz, der Gott zusteht, besetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedingungslose Liebe zu erkennen und zu lernen ist das, worum es geht. Sie ist die Energie des Kosmos, und Menschen können ihr entsprechen, und haben ihr letztlich auch zu entsprechen, wenn sie mit sich weiter kommen wollen. Bedingungslose Liebe ermöglicht das echte Mitgefühl, das den meisten Menschen verloren ging, und durch Mitleid bzw. Berechnung auf den 'Lohn im Himmel' ersetzt wurde. NUtzen wir also diese kosmische Energieumstellung - die Erscheinung des Sonnenweibs, das eine neue Art Denken in die Welt bringt - und lassen wir die Berechnung, was wir dafür zurück bekommen, einfach hinter uns. Nur so kann etwas sich einstellen, das eben weit über das hinaus geht, was Sie sich vorstellen.

 

Bedingungslose Liebe selbst wahrnehmen, also fühlen und erkennen können, braucht die Resonanz in uns - d. h. WIR müssen sie bewusst entwickeln wollen, eben diese Reinheit des Herzens, die auf eigener, gelebter Wahrhaftigkeit beruht. So lange das Seelen- Selbst von den beschriebenen Blockaden überlagert wird, handeln Menschen unbewusst berechnend aus den sich durch das Urtrauma der Geburt konstellierenden egoistischen Reflexen, also aus dem Ego, das sie für ihr Selbst halten.

 

Ich will tun wozu ich hier her gekommen bin!

- lautet der Zaubersatz, zu dem sich Menschen

aus ganzem Herzen entschliessen können.

 

Wenn Sie diese Grundlage des Lebens auf der Erde

- die Entwicklung des Bewusstseins -

verstanden haben, dann WISSEN SIE auch,

dass bedingungslose Liebe eben nicht bedeuten kann,

dass Menschen alles erhalten, was sie zu ihrer Bequemlichkeit wünschen -

sondern dass sie das erhalten, was sie für ihre Entwicklung brauchen!

Auf diese Weiser erscheinen unsere Erfahrungen in einem ganz anderen Licht - wir können sie nutzen, um unser Bewusstsein zu erweitern - und werden erkennen, dass in ihnen die Bedingungslose Liebe wirkt!

Es liegt also an Ihnen, was Sie aus Ihren Erfahrungen machen.

Diese Erkenntnis nun zu nutzen bleibt ihnen - und Ihnen - überlassen.

Bedingungslose Liebe

© Ursula Hundemer, 2017 - last update: 2017-09-17